Thema: Hilfe verliebt in einen Alexi

Deutsches Alexithymie Forum > Allgemeines zu Alexithymie

Hilfe verliebt in einen Alexi
27.06.2019 von User88236M27

Hallo
Ich weiß nicht mehr weiter und hoffe hier einige Ratschläge von euch zu bekommen .
Erstmal zu mir ich bin 35 Jahre und habe mich in einen Arbeitskollegen verliebt .
Wir arbeiten seid ca 3 Jahren zusammen und haben seid ca . 2 Jahren eine Affäre. Am Anfang habe ich gar nicht so recht gemerkt das er recht gefühlskalt ist da ja auch bei mir keine Gefühle im Spiel waren . Es wurde auf meiner Seite aber immer mehr und es schien so als ob er auch welche entwickelte . Er sagt mir auch immer das ich die 1. bin bei der er sich überhaupt wohl fühlt und die Zärtlichkeiten wunderschön sind ( die besten die er je hatte . Außerdem sagt er das ich diejenige bin mit der er sich eine Zukunft vorstellen kann . Das Problem an der ganzen sache ist das ich es ihm auch glaube solang er bei mir ist weil ich es dann fühle . Sobald er weg ist oder wir nicht mehr alleine sind würde kein Mensch vermuten das wir uns überhaupt gern haben . Er reagiert auf keinerlei Nachrichten . Er sagt immer das ich schon für seine Verhältnisse sehr viel von ihm zurück bekomme aber ich weiß nicht ob das für mich auf Dauer genug ist .
Habe Angst ihn unter Druck zu setzen wenn ich ihm dauernd Vorwürfe mache und jedesmal stinkig bin wenn er mir nicht das gibt was ich brauche . Ich würde ihm nur allzu gerne helfen mit seinen Problemen . Aber ich weiß nicht wie ?? Habt ihr vielleicht Ideen ? Bis gerade eben wusste ich auch noch gar nicht das es sowas wie Alexithymie überhaupt gibt.
Bitte helft mir weiter wie ich ihm helfen kann

19.07.2019 von User60161E67

Hallo, leider kann ich Dir sagen, dass Du deinem Partner nicht helfen kannst, ich rate Dir aber, sprich mit deinem Partner offen über Alexithymie, wenn er einwilligt, gib ihm die Internet Seite
(Gefühlskälte: Alexithymie erkennen, 5 Tipps zum Umgang + Selbsttest) zum lesen, es wäre auch gut wenn Du den Text lesen würdest um die Symtome besser zu verstehen,es ist selbsterklährend und der Test sehr einfach. Wenn dein Partner darauf anspricht dann braucht er unterstützung von einem Therapeuten, von alleine kann man dies nicht bewältigen, da braucht es unterstützung von vielen Seiten. Zusätzlich kann ich Dir oder besser deinem Partner noch das Buch von Julia Weber mit dem Buchtitel "Ich fühle was ich will" empfehlen, da wird im ersten Teil die Symthome von Alexi beschrieben, im zweiten Teil werden Beispiele erarbeitet, wie man Gefühle besser wahrnemen kann. Mir jedenfalls hat der Test, die Therapeutin bei der ich immer noch einmel in der Woche einen Termin habe und das Buch die Augen geöffnet und mir die Richtung gezeigt, die ich gehen muss.
Ich hoffe ich konnte Dir ein paar Infos geben, bin aber auch sehr Dankbar, wenn ich andere Infos bekomme, wie Personen mit Alexi umgehen und wie sie Gefühle lernen zu spühren.

Mit Grüssen aus der Schweiz


Einloggen







Alle auf diesen Webseiten erwähnten Methoden, Diskussionen und Anwendungsgebiete dienen ausschließlich der Information und sind keinerlei Ersatz für ärztliche Diagnose und Therapie und auch keinerlei Ersatz für psychologische oder psychotherapeutische Untersuchungen oder Behandlungen.Wir führen keine Diagnosen durch und versprechen keine Heilung einer Krankheit oder einer Verletzung. Im Zweifelsfall setzen Sie sich bitte mit einem Arzt oder Therapeut in Verbindung.