Thema: Wie spricht man den Alexi darauf an.

Deutsches Alexithymie Forum > Betroffene und Angehörige

Wie spricht man den Alexi darauf an.
05.08.2015 von Prinz

Hallo vielleicht kann mir hier einer auf meine Frage eine Antwort geben.

Meine Freundin knapp 47 sucht nach antworten und zeigt alle Symptome für einen Alexi. Bis jetzt so sagte Sie mir sucht Sie noch immer nach dem was und warum es bei Ihr nicht so ist wie bei anderen Menschen.

Ich 50 bin 2,5 Jahre mit Ihr zusammen. Ich konnte es nicht mehr aushalten und bin gegangen. Da ich diese Frau von ganzem Herzen liebe und durch recherchieren im Internet rein zufällig bei der Eingabe "Gefühlskälte" auf das Wort "Alexithymie" gestoßen bin, dachte ich es ist einer in der Zeit mit uns gelaufen und Dokumentiert unser leben.

Wir haben uns schon seid zwei Wochen nicht gesehen und führen eine Fernbeziehung und sind beide Selbständig. Ich war schon mal 25 Jahre Verheiratet und habe zwei Erwachsene Kinder. Sie war noch nie lange gebunden und hat auch zwei Kinder. Jedes Wochenende fuhr ich am Freitag voller Freuden 364 km zu Ihr und am Sonntag wieder zurück. Es hat mir nichts ausgemacht denn ich liebe diese Frau abgöttisch und würde alles für Sie tun. deswegen kam ich nicht darüber hinweg und recherchierte seid fast 14 Tagen im Netz ob ich etwas falsch gemacht hätte. Jetzt bin ich mir Sicher Ihre sogenannte nicht Krankheit gefunden zu haben.

Was soll ich tun wie fange ich an das Sie nicht noch mehr abblockt wenn ich Ihr das verkünden will das es nicht an Ihr liegt sondern an diese Alexithymie. Bis jetzt weis Sie es noch nicht das ich es weiß und nun verstehe ich auch die zusammenhänge. Jedoch wenn ich Sie darauf einfach anspreche wird Sie bestimmt abblocken und noch verschlossener werden. Man kann doch mit einem Alexi nicht so reden das er es versteht ohne das Er wieder einen Druck verspürt oder ausweicht. Was kann ich tun ?

Ich komme mir richtig schäbig vor weil Sie ja nichts dafür kann. Unsere Beziehung ist total am bröckeln. Beide auch Sie sagen das Sie sich gesucht und gefunden haben. Sie sagt auch solche Worte wie ich liebe Dich und zu gleich auch das Sie es mir nicht Zeigen kann. Ich kann aber nicht nur 100% geben und nichts wieder bekommen. Ich habe grade mit Ihr Telefoniert und wurde von Ihr Freudig ein terminiert.

In Drei Wochen wollen wir uns sehen ... Sie muss sich noch Ordnen. Sie sagt das Sie sich Freut das ich es mit Ihr nochmal versuchen möchte. Was würde ich darum geben Sie nicht zu verlieren. Ich möchte aber auch nicht mein restliches Leben neben einen Eisblock erfrieren der noch nicht mal mitbekommt wenn man Ihm sagt ich liebe Dich, Küsst oder streichelt. Es kommt ja nichts zurück.

In der Hoffnung ein Tipp zu bekommen und völlig Egal ob von einem Alexi oder auch keinem Alexi.
Wenn ein Alexi mir antwortet bitte .... Wie will Sie das hören das Sie mitbekommt das ich Ihr nichts Böses will. Herr Gott ich liebe doch diese Frau !

Vielen Dank im voraus

Antwort auf vorherigen Beitrag
10.08.2015 von Anonym

Hallo,

vielleicht kann mir hier einer auf meine Frage eine Antwort geben.
Möglich. Mit dem Risiko, dass dir die Antwort nicht gefällt.

Ich konnte es nicht mehr aushalten und bin gegangen.
Da ich diese Frau von ganzem Herzen liebe
ich liebe diese Frau abgöttisch und würde alles für Sie tun
Aus alexithymer Sicht völlig unverständlich und ein krasser Widerspruch. Ich verstehe nicht einmal, wie man so schreiben kann, ohne selbst diesen Widerspruch zu sehen. Ich weiß, dass "ihr" so seid. Aber ich verstehe es nicht.

Jetzt bin ich mir Sicher Ihre sogenannte nicht Krankheit gefunden zu haben.
Was willst du damit sagen?

Was soll ich tun wie fange ich an das Sie nicht noch mehr abblockt wenn ich Ihr das verkünden will das es nicht an Ihr liegt sondern an diese Alexithymie.
Diese Alexithymie gehört zu ihr. Alexithymie ist ein wesemtlicher Teil ihrer Persönlichkeit, ihrer Selbstwahrnehmung. Wie würdest du reagieren, wenn man/sie/ich dir vorhalten würde, du wärst gefühlsduselig, aber du könntest nichts dafür, weil das an dieser Gefühlswahrnehmung läge?

Was kann ich tun ?
Du könntest sie so akzeptieren, wie sie ist. Inklusive dieser Alexithymie, die dir nicht an ihr gefällt. Natürlich musst du das nicht. Es ist deine Entscheidung. Aber die Möglichkeit wäre da.

Ich komme mir richtig schäbig vor weil Sie ja nichts dafür kann.
Auch das ist aus meiner Sicht nicht verständlich. Wenn aus meiner Sicht etwas "schäbig" ist, dann von abgöttischer Liebe etc zu reden und sie gleichzeitig zu verlassen. Du tust doch eben nicht alles für sie. Für Alexithyme zählen Taten, nicht Worte. Du willst sie so ändern, dass sie deinen Vorstellungen entspricht. Das nenne ich nicht "alles für jemanden tun". Das nenne ich "alles für sich selbst tun wollen".

Unsere Beziehung ist total am bröckeln.
Glaube ich sofort, Falls sie tatsächlich alexithym ist und du so, wie du derzeit auf mich wirkst, dann seid ihr ein Hochrisikopaar für die typische Todesspirale. Kurz vor dem endgültigen Aus.

Was würde ich darum geben Sie nicht zu verlieren.
Aus alexithymer Sicht nicht viel. Trennung nach 2 1/2 Jahren Wochenendbeziehung ist im Grunde nichts.

Ich möchte aber auch nicht mein restliches Leben neben einen Eisblock erfrieren
Unter "alles für sie tun" würde ich das erwarten.

der noch nicht mal mitbekommt wenn man Ihm sagt ich liebe Dich, Küsst oder streichelt. Es kommt ja nichts zurück.
Dass aus deiner Sicht nichts zurück kommt, heißt nicht, dass sie deine Aktionen nicht mitbekommt. Aus alexithymer Sicht, lese ich in deinem Post eine Reihe von Dingen, die sie zurückgibt. Evtl. hast du Alexithymie nicht ganz verstanden. Darauf hin deutet auch in einem anderen Thread deine Behauptung:
Im Moment haben wir uns einen Monat nicht gesehen und leben getrennt. Das belastet Sie noch nicht einmal. Alexis können ohne wenn und aber den Partner gefühllos ersetzen.
Du weißt nicht, ob es sie belastet. Evtl. weiß sie selbst nicht einmal, ob es sie belastet.

Wenn ein Alexi mir antwortet bitte .... Wie will Sie das hören das Sie mitbekommt das ich Ihr nichts Böses will.
Sie ist genau so individuell, wie du. So pauschel geantwortet, wie du fragst: Wir wollen mit euch gar nicht über Alexithymie sprechen. Wenn ihr uns das Gespräch aufzwingen müsst, dann müsst ihr damit leben, dass wir auf unsere Art reagieren.
Ich könnte mir zumindest theoretisch vorstellen, mit Teilnehmern wie Anne, Ariadne55 oder besonders Wanda darüber zu sprechen. Praktisch würde ich das in direktem, persönlichen Kontakt wahrscheinlich nicht können. Dir würde ich zumindest derzeit von einem solchen Gespräch dringend abraten. ich persönlich könnte nur abblocken oder deinen Nervenzusammenbruch riskieren.

Herr Gott ich liebe doch diese Frau !
Was immer das für eine Liebe ist, die in einer Trennung durch dich endet..

Grüße

Wie spricht man den Alexi darauf an.
10.08.2015 von Prinz

Okay die Antwort ist für mich gewöhnungsbedürftig aber ich komme damit klar.
Du sagst mir zumindest was falsch ist. Ob Du es glaubst oder nicht, einiges verstehe ich sogar was Du schreibst oder wo Du mich darauf aufmerksam gemacht hast. Zwar noch nicht alles weil ich wohl noch zu frisch bin um das alles nachzuvollziehen.
Glaube ich sofort, Falls sie tatsächlich alexithym ist und du so, wie du derzeit auf mich wirkst, dann seid ihr ein Hochrisikopaar für die typische Todesspirale. Kurz vor dem endgültigen Aus.
Wie kann ich das verhindern? Gar nichts sagen und einfach das machen und erfüllen was Sie möchte.

Jetzt sagte Sie mir das Sie ein Moment braucht um sich zu Sortieren und ist wie Du beschrieben hast im Haus und hat echt zu gemacht (Meine damit Diskussion nicht mehr möglich). Ich soll jetzt warten wie Ihr entscheid am 28.08. ausfällt. Ich hatte den Fehler gemacht gegen Ihren willen einfach zu Ihr hinzufahren. Ich wollte mit Ihr reden und anbieten uns wieder zu vertragen. Soviel last Taten folgen. Der Schuss ist nach hinten für mich losgegangen.

Das mache ich jetzt auch. Ich Telefoniere nicht, schreibe nicht und warte ab. Ist das aus Deiner Sicht Richtig.

ich liebe diese Frau abgöttisch und würde alles für Sie tun
Aus Alexithymier Sicht völlig unverständlich und ein krasser Widerspruch. Ich verstehe nicht einmal, wie man so schreiben kann, ohne selbst diesen Widerspruch zu sehen. Ich weiß, dass "ihr" so seid. Aber ich verstehe es nicht.

Die Antwort etwas Dumm formuliert : Heißt ich verehre Sie möchte Ihr folgen. Es ist für mich was ernstes und nicht nur ein Durchläufer. Bei einer anderen würde ich mir das erst überlegen oder gar nicht erst sagen.
Jetzt bin ich mir Sicher Ihre sogenannte nicht Krankheit gefunden zu haben.
Was willst du damit sagen?

Alexithymie so habe ich gelesen ist noch keine anerkannte Krankheit.

Schade das Sie mir das nicht so sagt wie Du " Ich verstehe das nicht bitte sage mir das anders" Ich würde dann eine andere Wortwahl nehmen um Ihr das zu erklären.
Was immer das für eine Liebe ist, die in einer Trennung durch dich endet..
Finde ich etwas Egoistisch diese Antwort wie sie durch Dich endet. Heißt für mich die Schuld wird zu 100% auf mich abgewälzt obwohl zu Partnerschaft zwei gehören. Meine es so " Mein Fehler 50% ich kann es Ihr nicht für Sie verständlich herüberbringen. Ihr Fehler 50% Sie versteht mich nicht. Bei Deiner Antwort habe ich und nur ich die Schuld das die Beziehung zerbricht.

Kommt ein Alexithymier mit Kritik klar ? Oder darf man nicht Kritisieren. Es kommt mir so vor als wenn die Schuld immer abgeschoben wird.

Ich Hoffe das Du mir noch einmal antwortest. Ich will Verstehen lernen um sich dann Richtig zu verhalten.

Lieben Gruß und Danke

Antwort auf vorherigen Beitrag
12.08.2015 von Anonym

Hallo,

Wie kann ich das verhindern? Gar nichts sagen und einfach das machen und erfüllen was Sie möchte.
Nein, im Gegenteil. Du musst deine Vorstellungen, Wünsche und Erwartungen ganz klar deutlich machen.

Wenn du in Stress bist, suchst du vermutlich Zuwendung, Trost, Anteilnahme etc. Wenn Alexithyme in Stress sind, brauchen sie Ruhe, Zurückgezogenheit etc. Wenn ihr beide in Stress seid, schaukelt ihr euch so wunderbar in immer größere Stresslevel. Diese Spirale müsst ihr durchbrechen.
Die ganzen indirekten Signale, die ihr Gefühlsmenschen automatisch verwendet, kommen bei Alexithymen überhaupt nicht an. Wenn ihr über Gefühle sprecht, ist das für uns wie eine Geheimsprache, deren Buchstaben bzw. Worte wir zwar 1:1 lesen können, deren damit übertragene Bedeutung wir aber nicht entschlüsseln können.
Wenn du ihr sagst, dass du sie liebst, kommt sie nicht auf die Idee, dass du evtl. gerade gerne einen Kuss von ihr hättest. Du musst ihr schon klar sagen, dass sie dich gerade küssen soll. Oder eine generelle Absprache treffen, dass sie dich immer küssen soll, wenn du von Liebe sprichst. Wenn du im Stress Trost von ihr möchtest, musst du ihr sagen, wie sie dich trösten soll. Sie wird dich sonst alleine lassen, du dich im Stich gelassen fühlen und du noch gestresster werden. Sie reagiert nach ihren Maßstäben und kennt deine Wünsche nicht. Mir ist klar, dass nicht jeder damit klar kommt oder klar kommen will. Aber meiner Meinung nach ist es die einzige Möglichkeit.

Ich soll jetzt warten wie Ihr entscheid am 28.08. ausfällt. Ich hatte den Fehler gemacht gegen Ihren willen einfach zu Ihr hinzufahren. Ich wollte mit Ihr reden und anbieten uns wieder zu vertragen. Soviel last Taten folgen. Der Schuss ist nach hinten für mich losgegangen.
Es war nicht die Rede davon, dass Alexithyme Aktionismus toll finden.

Das mache ich jetzt auch. Ich Telefoniere nicht, schreibe nicht und warte ab. Ist das aus Deiner Sicht Richtig.
Grundsätzlich ist es gegenüber Alexithymen vorteilhaft, sich an Absprachen zu halten. Mit der Tür ins Haus zu fallen ist immer schlecht. Eure Absprache ist mir aber offen gesagt unklar. Ihr wollt gar keinen Kontakt haben und sie verkündet am 28., wie es mit euch weiter geht? Dann musst du natürlich abwägen, ob es so gravierend neue Erkenntnisse gibt, die du ihr unbedingt vorher mitteilen musst, weil das die Chancen einer positiven Entscheidung deutlich verbessert. Oder, ob du damit eine negative Entscheidung sogar noch wahrscheinlicher machst. Da kann man keinen Rat aus grundsätzlichen, alexithymen Verhaltensweisen geben.
Andererseits, hat sie dir doch schon signalisiert, dass sie gerne weiter machen würde. Irgend etwas passt da für mich nicht.

Das Hauptproblem wird sein, dass Alexithymesoziale Kommunikation und Interaktion nicht können. Es kann sein, dass sie dir sagt, sie wolle nicht mit dir reden und trotzdem enttäuscht ist, wenn du es nicht versuchst und wiederum trotzdem, beleidigt reagiert, wenn du es versuchst. Es kann aber auch sein, dass sie genau das meint, was sie sagt. Da kann niemand wissen, was Sache ist. Nicht einmal der betreffende Alexithyme selbst. Wir verlieren da jeden festen Boden unter den Füßen. Man kann sich nur vorsichtig ran tasten und sseine Vorgehen ggf. verständlich erklären..

Wenn ihr schon nicht fühlt, was in Gefühlsdingen wann richtig ist, woher sollen Alexithyme das wissen?

Heißt ich verehre Sie möchte Ihr folgen. Es ist für mich was ernstes und nicht nur ein Durchläufer. Bei einer anderen würde ich mir das erst überlegen oder gar nicht erst sagen.
Ich merke zwar immerhin, dass du dir die Mühe machst, mir näher zu erklären, wie du das meinst, aber bei mir kommen nur die Worte an. Siehe oben. Für mich steht da der gleiche Widerspruch wie vorher, nur mit etwas anderen Worten. Vorher: ich liebe sie abgöttisch = Widerspruch zum Verlassen. Jetzt: Ich verehre Sie möchte Ihr folgen = Widerspruch zum Verlassen.

Alexithymie so habe ich gelesen ist noch keine anerkannte Krankheit.
Wenn du diese fatale Formulierung siehst, bist du mit hoher Wahrscheinlichkeit entweder direkt auf eine sehr dubiose Dame gestoßen, die unter diversen Namen und Adressen, mit fragmentarischen Webseiten und zweifelhaften „Geschäftsversuchen“ ihre Spur im Web und im realen Deutschland hinterlassen hat, oder auf jemanden, der ohne eigene Sachkenntnisse direkt oder indirekt bei dieser Dame abgeschrieben hat. Ein paar Hinweise findest du bei den Literaturtipps. Lies solche Quellen sehr kritisch und hinterfrage sorgfältig die Inhalte, inkl. ggf. angegebener Referenzen. Da ist oft nichts so, wie es dargestellt wird.

Anders als die Formulierung suggerieren soll, steht überhaupt nicht zur Debatte, Alexithymie als Krankheit einzustufen. Es war seit Definition des Begriffs vor ca. 100 Jahren, ist und bleibt ein Persönlichkeitsmerkmal.

Schade das Sie mir das nicht so sagt wie Du " Ich verstehe das nicht bitte sage mir das anders" Ich würde dann eine andere Wortwahl nehmen um Ihr das zu erklären.
Dazu müsste sie erst einmal wissen, dass sie evtl. etwas nicht oder falsch versteht.

Finde ich etwas Egoistisch diese Antwort wie sie durch Dich endet. Heißt für mich die Schuld wird zu 100% auf mich abgewälzt obwohl zu Partnerschaft zwei gehören.
Du interpretierst eine Art moralische Schuldzuschreibung in meine Bemerkung hinein, die von meiner Seite aus aber nicht drin ist.

Meine es so " Mein Fehler 50% ich kann es Ihr nicht für Sie verständlich herüberbringen. Ihr Fehler 50% Sie versteht mich nicht. Bei Deiner Antwort habe ich und nur ich die Schuld das die Beziehung zerbricht.
Klar tragen im Vorfeld beide Seiten dazu bei, dass es letztendlich zur Trennung kommt. Nach dieser Schulddefinition haben immer beide Schuld. Das ist für mich aber ein anderes Thema, als die Trennung selbst.

An der Trennung selbst ist für mich einzig und allein derjenige Schuld, der geht, die Trennung vollzieht. Ohne Vollzug wäre man nun einmal nicht getrennt. Das ist aber eine andere Definiton von Schuld, als deine.

Mir geht es aber gar nicht um solche Schuldfragen. Meine Bemerkung bezog sich darauf, wie ihr (ewige) Liebe etc. und Trennung zusammen bringen könnt. Natürlich trennen sich Paare. Natürlich haben beide im Vorfeld mit daran gearbeitet. Aber wieso könnt ihr trotzdem immer wieder neu diese (hehre) Liebe fühlen und euch trotzdem wieder trennen? Alexithyme verstehen das nicht.

Kommt ein Alexithymier mit Kritik klar ?
Nein.

Oder darf man nicht Kritisieren.
Natürlich darf man kritisieren.

Es kommt mir so vor als wenn die Schuld immer abgeschoben wird.
Den Eindruck habe ich auch.

Grüße

Wie spricht man den Alexi darauf an.
12.08.2015 von Prinz

Hallo.

Erstmals vielen Dank das Du Dir die Zeit nimmst und mir die Fragen beantwortest. Es ist keine Selbstverständlichkeit.

Ich habe mir Deine Hinweise ( Rat ) in Deiner ersten Antwort befolgt. Soweit es mir schon möglich war. Wir sind ja 364 km auseinander. Kommunikation geht nur über Whats App.

Ich schrieb Ihr :" Friedensangebot von meiner Seite. Ich habe keine Lust mehr in der Spirale herum zu irren. Vertragen wir uns wieder oder nicht? Kein Wort oder gelabbere über die Vergangenheit, Keine Vorwürfe oder Zurechtweisungen. Wäre das Okay für Dich? Klappe zu Kopf frei für neues. Wie Denkst Du?"

Du wirst es nicht Glauben ich bekam eine Nachricht innerhalb 2 Min. Antwort :" Hört Sich gut an wenn Du mir meine Zeit gibst bis 28.08."

Ich werde mich daran halten auf jeden Fall. Ich deute das als ein Signal das Sie auch die Beziehung retten will.

Mittlerweile Schreibt Sie mal ein Text am Tag. Ganz kurz und knapp. Ohne Herzchen und Kuss und so. Ich schreibe dann auch kurz und knapp zurück. Ohne den Liebessymbolen. Ich löchere Sie nicht und lasse Sie Arbeiten. Obwohl ich weiß das Sie schon längst zuhause sitzt. Spreche Sie auch nicht darauf an.

Wie Du geschrieben hast. Sie hat viel zutun ( Befindet sich in einer Stresssituation ) in Ihrer Firma und steht Saisonbedingt unter Leistungsdruck. Sie will das wohl erst fertig machen und dann nimmt Sie sich Zeit. Deiner Formulierung aus der zweiten Antwort entnehme ich das so.

Für mich ist es ein riesen Schritt weiter. Für Dich Wahrscheinlich nicht. Aber ich finde es Toll das Du mich mit meinem Problem ernst nimmst. Es ist für mich noch eine Menge die ich zu lernen hab und ich gebe mir Mühe das in die Tat umzusetzen. Ich bin guter Hoffnung da Sie ja von sich aus Kontakt aufgenommen hat.
Okay kein Sentimentales Zeug und für mich auch nicht das was ich gerne hören würde. Es ist für mich nicht Wichtig wie der Spritpreis ist und wie viel in den Tank gepasst hat. Aber ich denke für Sie schon wenn Sie mir das mitteilt möchte. Vorher war Kommunikationsaufnahme überhaupt nicht möglich weil Sie abweisen zugemacht hat.

Laut Abmachung wollten wir ja noch nicht mal mehr Telefonieren, Schreiben bis 28.08. Sie stelle im übrigen das Datum aus. Warum genau dieses Datum da habe ich keine Peilung. Kann mir nur vorstellen das Sie dann wieder frei im Kopf ist für unser Thema.

Ich werde mich jedenfalls an meine Zusage halten und Sie sie nicht zu stören, denn das hat richtig fatale Folgen.

Ich bin gespannt wie es sich weiterentwickelt bis zu Deadline ist es ja noch ein bisschen über zwei Wochen.

Ich kann mir ja auch etwas einbilden aber ich glaube das mir Deine Antworten schon eine Menge helfen. Ich hoffe das ich die Gelegenheit bekomme auch mal mit meiner Freundin so darüber zu reden wie ich es mit Dir tue. Ich bin gerne bereit Ihr zuzuhören und das Sie mir das erklärt was Sie meint.

Grüße






Ich möchte mich Bedanken.
01.10.2015 von Prinz

bei dem ... der mir meinem Anliegen erklärt hat und Ratschläge hat zukommen lassen. Ich freue mich mitzuteilen das wir zusammen bleiben. Wir haben uns unterhalten und versöhnt. Wir haben uns Regeln gemacht und akzeptieren den anderen so wie Er ist. Das klappt bei uns jetzt ganz gut. Ich wollte mit diesem Schlusstext nur ein Feedback geben was passiert ist. Ich finde es toll das es dieses Forum gibt und mir mit meinem Problem geholfen hat.

Nochmals vielen Dank

Mit freundlichem Gruß
Prinz

01.09.2019 von Ruthw67

Das finde ich mal gut, das jemand nicht so klammheimlich hier verschwindet.

danke für das Feedback


Einloggen







Alle auf diesen Webseiten erwähnten Methoden, Diskussionen und Anwendungsgebiete dienen ausschließlich der Information und sind keinerlei Ersatz für ärztliche Diagnose und Therapie und auch keinerlei Ersatz für psychologische oder psychotherapeutische Untersuchungen oder Behandlungen.Wir führen keine Diagnosen durch und versprechen keine Heilung einer Krankheit oder einer Verletzung. Im Zweifelsfall setzen Sie sich bitte mit einem Arzt oder Therapeut in Verbindung.